Glaubenskurs ProChrist Mücke-Sellnrod

Themenwoche “Unglaublich?” – Wie geht es weiter?

Wie geht es nach der Themenwoche “Unglaublich?” vom 11.-17. März 2018 weiter? Möchten Sie sich noch tiefer mit dem christlichen Glauben beschäftigen? Falls ja, haben wir zwei Angebote für Sie vorbereitet.

In einer überschaubaren Gruppe bleiben wir im Gespräch über Lebens- und Glaubensfragen. Sie sind herzlich eingeladen, an einem der beiden Kurse teilzunehmen.

Angebot 1: EMMAUS – Auf dem Weg des Glaubens (Acht Abende)

Wann? Mittwochs, 19:00 Uhr

Erstes Treffen: Mittwoch, 21. März 2018

Wo? Im Raum der Vereine über der Feuerwehr in Sellnrod

Was? Gemeinsames Abendessen in gemütlicher Runde. Im anschließenden Gespräch entdecken wir Neues über den Glauben

Themen (Auswahl):

  • Gott kennen lernen
  • Der Mann am Kreuz: Was soll dieser Tod bedeuten?
  • Wie der Stein ins Rollen kam: Jesus ist auferstanden!
  • Gott begegnet uns im Gebet
  • Wegweiser durch die Zeiten: Vom Umgang mit der Bibel

Angebot 2: SPUR8: Entdeckungen im Land des Glaubens (Acht Abende)

Wann? Freitags, 19:30 Uhr

Erstes Treffen: Freitag, 23. März 2018

Wo? Gemeindehaus der Ev. Chrischona-Gemeinde in Sellnrod (Stresemannstr. 24)

Was? Mit eindrucksvollen Bildern und meditativen, lebensnahen Texten kommen wir dem Glauben auf die Spur. Lassen Sie die Gedanken auf sich wirken.

Themen (Auswahl):

  • Wer, wie oder was ist Gott
  • Wie bekommt mein Leben einen Sinn?
  • Wie funktioniert eigentlich glauben?
  • Christ bleiben: Was hilft mir dabei?

Sie sind herzlich zu einem dieser Kurse eingeladen. Werden Sie Teil einer Gruppe von netten Menschen. Erfahren Sie mehr, bringen Sie Ihre Erfahrungen, Gedanken und Fragen ein. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt: Matthias Schmidt

Sogar die WELT hat über Erfahrungen mit sogenannten Glaubenskursen berichtet

Übrigens: Alle sieben Vorträge der Themenabende stehen in der ProChrist-Mediathek zum Anschauen bereit.

0 Kommentare

Ein Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.